Menu

Gelber Sack- Recycling leicht gemacht

Was haben Joghurtbecher, Shampooflaschen, Konservendosen, Milch- und Safttüten gemeinsam? Genau - sie sind Verkaufsverpackungen! Und was das bedeutet, weiß mittlerweile jedes Kind: Diese Verpackungen werden gesondert gesammelt, nämlich im Gelben Sack. Das Ganze hat natürlich einen Sinn: Die Verpackungen sind alle verwertbar. Und so werden zum Beispiel aus alten Milchtüten - man höre und staune - neue Büromöbel!

Gelber Sack

Seit dem 01.01.2019 sind wir nicht mehr für die Abholung der Gelben Säcke beauftragt und auch keine Ausgabestelle mehr. Aus diesem Grund sind wir auch nicht mehr für die Verteilung der neuen Abholkarten zuständig. Da die Firma AHE die Gelben Säcke sammelt und die Wertstofftonnen leert, können die Entsorgungstermine in der Abfallbroschüre bzw. in der App von AHE eingesehen werden.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Hotline der AHE unter der Rufnummer: 02335 / 8457799 oder unter www.ahe.de

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Keine Kennzeichnungspflicht für Verkaufsverpackungen

Auch Verkaufsverpackungen ohne den Grünen Punkt gehören in den Gelben Sack. Verwirrungen über den Inhalt des Gelben Sackes haben ein Ende. Alle Verkaufsverpackungen, die an den Endverbraucher gelangen, können über den Gelben Sack entsorgt werden. Kein ständiges Suchen mehr nach einem Recyclinglogo.

Jedoch ist Verpackung nicht gleich Verpackung. So unterscheidet man im Wesentlichen zwischen drei Typen: Verkaufsverpackungen, Umverpackungen und Transportverpackungen. Die Transportverpackungen dürfen nicht über den Gelben Sack entsorgt werden.

Weiterlesen ...

Was gehört in den Gelben Sack?

Die Abholung der Gelben Säcke ist kostenlos. Sie können so auf leichtem Wege Verkaufsverpackungen entsorgen. Der Gelbe Sack fasst 70 Liter und wird monatlich abgeholt.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok